Captive

Frankreich/Philippinen/Deutschland/Großbritannien 2011, 120 Minuten
Regie: Brillante Mendoza
Mit: Isabelle Huppert, Katherine Mulville, Marc Zanetta, Maria Isabel Lopez, Rustica Carpio

Eigentlich ist Captive sehr intensiv, an den richtigen Stellen ironisch und gut gemacht, jedoch wirkt er durch die Häufigkeit der Schießereien und die dauernd fehlschlagenden Befreiungsversuche der Geiseln durch die Milizen etwas übertrieben. So übertrieben, dass sich der Rezipient nach einer gewissen Zeit, die sich passenderweise ebenfalls anfühlt wie Geiselhaft, verzweifelt stöhnend die Hand vor die Stirn schlagen möchte. Weniger wäre hier eindeutig mehr gewesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s